Vesperkirche Schwenningen

„Gemeinsam an einem Tisch“ – unter diesem Motto öffnet jedes Jahr im Januar und Februar die Vesperkirche für 29 Tage in der Pauluskirche ihre Pforten.

Täglich finden sich bis zu 300 Menschen aller sozialer Schichten im warmen Kirchenraum ein. An festlich gedeckten Tischen wird für den Preis von 1 € eine warme Mahlzeit serviert, in der Kaffeestube auf der Orgelempore gibt es Kaffee und Kuchen.

Es bleibt hier nicht aus, dass Menschen, die zuvor keine Berührungspunkte mehr hatten, miteinander ins Gespräch kommen: Lebensgeschichten begegnen sich, Erfahrungen werden ausgetauscht, Menschen erleben, dass ihnen die Würde nicht abgesprochen wird, das Recht so zu sein, wie sie (geworden) sind. Menschen werden hellhörig für die Nöte und Probleme derer, die an den Rand geraten sind oder dorthin gedrängt wurden, Berührungsängste werden kleiner. Vier Wochen Urlaub vom Überlebens-Stress ist das für etliche der Gäste.

Die Vesperkirche gehört seit Januar 2004 zum diakonischen Engagement der Evang. Kirchengemeinde Schwenningen. Damals hatten Gemeindeglieder der in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Schwenningen (ACKS) zusammengeschlossenen Kirchen die Initiative ergriffen und mit der Durchführung der Schwenninger Vesperkirche begonnen.
Sie folgen damit dem Vorbild von bis dahin 8 weiteren Kirchengemeinden in Baden-Württemberg, die ausgehend von der Leonhardskirche in der Stuttgarter Innenstadt auf diese Weise auf Armut und soziale Schieflagen aufmerksam machen und Anstöße für einen verantwortlichen Umgang mit Menschen, die an den Rand geraten sind, geben wollen.

Möglich wird die Schwenninger Vesperkirche in jedem Jahr durch das überwältigende Engagement von über 250 Ehrenamtlichen aus allen Bereichen der Gesellschaft die unabhängig von ihrer Kirchen- und Konfessionszugehörigkeit dazu beitragen, dass die Vision einer Tischgemeinschaft im Sinne Jesu ein Stück weit Wirklichkeit wird, einer Tischgemeinschaft, die dann auch verändernd wirken kann.
Daneben sind es unzählige Sponsoren aus der Geschäftswelt und Menschen, die mit großen und kleinen Geld- oder Sachspenden die Vesperkirche finanziell auf feste Füße stellen. Und schließlich die Solidaresser, die kommen und an der Kasse mehr bezahlen und so – und durch ihren Besuch - die Vesperkirche lebendig halten.

Informationen zur Mitarbeit, über Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung und weitere Detailinformationen finden Sie auf der Website der Vesperkirche (www.vesperkirche-vs.de)

Mahlzeiten und ärztliche Beratung

Neben den Mahlzeiten – zubereitet vom Küchenteam des benachbarten Franziskusheimes der Franziskanerinnen von Bonlanden – sowie Kaffee und Kuchen in der Kaffeestube auf der Empore, werden Angebote von Beratung, Gespräch und Seelsorge, ärztliche Beratung und Friseur gerne in Anspruch genommen.

Seit einigen Jahren entwickelt sich auch ein kulturelles Begleitprogramm der Vesperkirche, v.a. mit abendlichen Benefizkonzerten aus dem Bereich ganz verschiedener Stilrichtungen.

 

 

 

 

Kontakt und Spendenkonto

Kontakt
Pfr. Andreas Güntter
Telefon: 07720/63875
E-Mail: paulusdontospamme@gowaway.ev-kirche-schwenningen.de

Spendenkonto
Evang. Kirchenpflege - Vesperkirche
Kontonummer 150927708
Sparkasse Schwarzwald-Baar, BLZ 694 500 65

Aktuelle Infos und Eindrücke: www.vesperkirche-vs.de