Prävention vor sexualisierter Gewalt

Das Wohl der Kinder und Jugendlichen, die uns in der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit anvertraut sind, liegt uns sehr am Herzen. So nahmen wir eine Gesetzesänderung (§72a SGBVIII) zum Anlass, ein konkretes Schutzkonzept für EJGS und Kirchengemeinde zu entwickeln, um unsere Mitarbeitenden zu diesem Thema künftig noch fundierter zu qualifizieren und zu sensibilisieren.

Die wichtigsten Bausteine sind neben der Einsichtnahme in die polizeilichen Führungszeugnisse von Mitarbeitenden vor allem umfassende Schulungen zum Thema „Prävention“ sowie das Vermitteln von Anlaufstellen und Handlungsleitfäden in Krisenfällen. Die Umsetzung des neuen Schutzkonzeptes ist bereits in vollem Gange. So nahmen im Januar und Februar ca. 60 ehren- und hauptamtlich Mitarbeitende aus EJGS und Kirchengemeinde an Schulungen des Amtes für Familie, Jugend und Soziales teil.

 

Hier lesen Sie weiter über unser "Schutzkonzept"