EJG Schwenningen

Was vielen Kirchengemeinden oder auch auf Bezirks- und Landeskirchenebene "EJW" (Evangelisches Jugendwerk) heißt, trägt in Schwenningen den Namen "Evangelische Junge Gemeinde Schwenningen" (kurz: EJGS), vor Jahrzehnten standen bei dieser Namensgebung damalige Bezüge zu den "Jungen Gemeinden" der DDR-Kirchen im Hintergrund.

Innerhalb der EJGS wird zentral die Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde Schwenningen organisiert. Für die Gestaltung und Fortentwicklung der Arbeit sind ein/e Jugendreferent/in (Diakon/in), seit 2010 Caroline Oerder, gemeinsam mit dem zuständigen Pfarrer/ der zuständigen Pfarrerin verantwortlich, von 2002 bis Juli 2015 war das Andreas Borchardt, die Neubesetzung seiner Stelle steht noch aus.

Begleitet wird die Arbeit vom Ausschuss für Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde (AKJ), vielen noch unter dem alten Namen "AK Jugend" der EJGS bekannt. Dieser setzt sich zusammen aus den beiden Hauptamtlichen (s.o.), zwei KirchengemeinderätInnen (derzeit Dr.Susanne Kunze und Gerhard Schilling), einem Vertreter des VCP (derzeit Rafael Gaußer), drei gewählten Jugendlichen der EJGS (derzeit Judith Kunze als 2. Vorsitzende, Stefanie Regge sowie Fabian Kleinhans) sowie weiteren Jugendlichen und Mitarbeitenden der EJGS mit beratender Stimme (Carina Mika, Franziska Grießhaber, Heidemarie Bischof, Marie Wielings, Vanessa Schrenk sowie Marc Götz).

In EJGS wie auch in der Kirchengemeinde als Ganzem verstehen wir uns als eine offene Gemeinde, die von der persönlichen und der gesellschaftlichen Relevanz des Evangeliums überzeugt ist.

Kinder und Jugendliche möchten wir im Horizont ihrer Lebenswelt und ihrer Persönlichkeitsentwicklung mit der befreienden Kraft des Evangeliums in Berührung bringen und ihnen auch die Verantwortung des Glaubens für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung nahebringen.

 

 

Prägende hauptamtliche Persönlichkeiten aus der Geschichte der EJGS